DeutschEnglisch

 

 

Diese Richtlinien können jederzeit nach Ermessen der ProfitBuddy UG (haftungsbeschränkt) geändert werden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Einführung

01. ProfitBuddy Ethikgrundsätze

02. Definitionen

03. Antragstellung

04. Verantwortlichkeiten für Mitglieder

05. Sponsoring

06. Bestellung von Produkten

07. Rückgaben

08. Widerrufsbelehrung

09. Werbung und Produktdarstellung

10. Vergütung und Gebühren

11. Stornierung der ProfitAcademy, Kündigung der Mitgliedschaft, Disziplinarverfahren, Austritt und Kündigung eines ProfitBuddy Mitglieds

12. Haftungsausschluss für die Benutzung des ProfitBuddy

13. Haftungsausschluss für die Benutzung der ProfitAcademy

14. Spam-Richtlinie

15. Salvatorische Klausel

Es folgt eine Übersicht der Geschäftsbedingungen, die am 01.05.2018 in Kraft traten. ProfitBuddy UG (haftungsbeschränkt), im Folgenden als „ProfitBuddy“ bezeichnet.

 

*Diese Internetversion der Übersicht der Geschäftsbedingungen ersetzt alle gedruckten Übersichtsmaterialien.

 

EINFÜHRUNG

Die ProfitBuddy Geschäftsbedingungen regeln die Art und Weise, wie ein ProfitBuddy Vertriebspartner mit ProfitBuddy, anderen ProfitBuddy Vertriebspartnern und Einzelhandelskunden Geschäfte macht. Der ProfitBuddy Vergütungsplan (der „Vergütungsplan“), der ProfitBuddy Mitgliedsantrag (der „Mitgliedsantrag“) und die Geschäftsbedingungen stellen einen vollständigen Vertrag (der „Vertrag“) zwischen ProfitBuddy Vertriebspartnern und ProfitBuddy, dar. ProfitBuddy behält sich das Recht vor, sämtliche Geschäftsbedingungen nach eigenem Ermessen zu ändern. ProfitBuddy behält sich ebenfalls das Recht vor, sämtliche Geschäftsbedingungen nach eigenem Ermessen aufzuheben. Änderungen treten in Kraft, nachdem sie in einer Ankündigung in einer beliebigen ProfitBuddy Publikation oder durch einen Eintrag auf unserer Website veröffentlicht werden.

 

1. PROFITBUDDY ETHIKGRUNDSÄTZE

Bei der Bewerbung der ProfitBuddy Geschäftschance werde ich keine Methoden oder Strategien anwenden, die ProfitBuddy in einem negativen Licht erscheinen lassen könnten.

 

1.1 Ich werde bei meinem persönlichen und geschäftlichen Umgang ethische, rechtliche und moralisch vernünftige Grundsätze anwenden und mich keinerlei Täuschung oder illegaler Praktiken schuldig machen.

1.2 Ich werde mein ProfitBuddy Geschäft wie jede andere Unternehmung behandeln und Verpflichtungen erfüllen, die ich gegenüber meinen Kunden und unabhängigen anderen Mitgliedern eingegangen bin.

1.3 Ich werde Personen, die meiner persönlichen Förderung unterliegen, nach meinen besten Fähigkeiten schulen.

1.4 Ich werde gegenüber Interessenten die Verdienstmöglichkeit darlegen, dass Ertragspotenzial aber nicht zu sehr betonen.

1.5 Ich werde die Produkte wahrheitsgemäß darstellen und keine Produktaussagen machen, die nicht in offiziellen Firmenpublikationen enthalten durch diese gestützt sind.

2. DEFINITIONEN

In diesen Geschäftsbedingungen gelten die folgenden Begriffsdefinitionen.

 

2.1 ProfitBuddy Mitglied: Eine Person oder andere Körperschaft, die ProfitBuddy beitritt, alle Bedingungen erfüllt, alle Geschäftsbedingungen prüft und akzeptiert und deren Antrag vom Unternehmen angenommen wird.

2.2 ProfitBuddy Antrag: Das Antragsformular (online oder ausgedruckt), das ausgefüllt werden muss, damit man ProfitBuddy Mitglied werden kann. Dazu gehört unter anderem die vollständige Prüfung und Billigung der Geschäftsbedingungen des Unternehmens.

2.3 ProfitBuddy Gruppe: Die neuen Mitglieder und Einzelhandelskunden, die von einem ProfitBuddy Mitglied angeworben werden.

2.4 ProfitBuddy Sponsor: Die Person oder Körperschaft (ProfitBuddy Mitglied), die ein anderes ProfitBuddy Mitglied anwirbt.

2.5 ProfitBuddy Mitgliedschaft: Die Position innerhalb der ProfitBuddy Mitgliederorganisation, die ein Mitglied innehat.

2.6 Sponsor-Upline: Die ProfitBuddy Mitgliederorganisation, unter der ein neues Mitglied eintritt, beginnend mit dem Sponsor des Mitglieds und weiter nach oben durch den Sponsor jedes nachfolgenden Mitglieds.

2.7 Platzierungs-Upline: Die ProfitBuddy Mitgliederorganisation, unter der ein neues Mitglied eintritt, beginnend mit dem Mitglied direkt über dem neuen Mitglied, unabhängig davon, wer der Sponsor des neuen Mitglieds ist, und weiter nach oben durch alle nachfolgenden Mitglieder, wobei Sponsoringbeziehungen keine Rolle spielen.

2.8 ProfitBuddy Vertriebspartner: Dieser Begriff ist im gesamten ProfitBuddy System gleichbedeutend mit dem Begriff „ProfitBuddy Mitglied“.

3. ANTRAGSTELLUNG

3.1 Antrag: Eine Person kann Mitglied von ProfitBuddy  werden, indem sie den Mitgliedsantrag ausfüllt, unterschreibt und zurücksendet. Der Antrag kann auch online, von Hand oder telefonisch gestellt werden. Ein Antrag für ein ProfitBuddy Mitglied wird ausschließlich angenommen für eine Einzelperson, Privatperson, Personengesellschaft, Einzelfirma oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit der erforderlichen Unterschrift auf dem Formular. Das Antragsformular muss komplett und sorgfältig ausgefüllt und an ProfitBuddy zurückgesendet werden. Der Antragsteller zeigt durch seine Unterschrift an, dass er alle Geschäftsbedingungen akzeptiert. Wird der Antrag online gestellt, muss der Antragsteller durch Markieren des Kästchens anzeigen, dass er alle Geschäftsbedingungen akzeptiert. ProfitBuddy behält sich das Recht vor, einen Antrag aus beliebigem Grund abzulehnen.

3.2 Mitgliedsstatus: ProfitBuddy stuft Sie bis zu dem Zeitpunkt als Pauschalkunden ein, bis Sie unter dem ProfitBuddy Vergütungsplan eine Provision verdienen. Sobald Sie unter dem ProfitBuddy Vergütungsplan eine Provision verdienen, werden Sie als unabhängiger Vertriebspartner eingestuft.

3.3 Territorium: Die Annahme Ihres Mitgliedsantrags berechtigt Sie zur Geschäftstätigkeit in Deutschland sowie in allen anderen Ländern, die von ProfitBuddy durch eine offizielle Ankündigung an ProfitBuddy Mitglieder allgemein ausgewiesen werden.

3.4 Nießbrauchsrecht – Mitglieder dürfen nur eine einzige ProfitBuddy Mitgliedschaft besitzen, betreiben oder ein finanzielles Interesse daran haben. Mitglieder dürfen keine Geschäftseinheiten, Treuhandgesellschaften oder andere Instrumente verwenden, um diese Richtlinie zu umgehen. Ehepartner dürfen gemeinsam eine Mitgliedschaft innehaben. Über eine Ausnahme zu diesen Richtlinien wird von Fall zu Fall entschieden. ProfitBuddy behält sich das Recht vor, eine Kopie einer amtlichen Ausweisform anzufordern, falls eine Missachtung dieser Richtlinie festgestellt wird.

3.5 Unternehmen und Personengesellschaft – Unternehmen oder Personengesellschaften können Mitglieder sein. Diese können beantragen, dass ihre Provisionen im eingetragenen Firmennamen ausgestellt werden. Dazu müssen ein Antrag gestellt und die entsprechenden Unterlagen eingereicht werden, darunter eine gültige Gewerbeerlaubnis oder Eintragungsnummer. Geschäftsinhaber oder Gesellschafter müssen Name, Anschrift und Umsatzsteuer - ID Nummer mitteilen. Ein Geschäftsinhaber und/oder Gesellschafter darf nicht an einer anderen ProfitBuddy Mitgliedsposition beteiligt sein. Das Hinzufügen oder Ändern eines Firmennamens erfordert eine gültige Gewerbeerlaubnis oder Eintragung. Zur Eintragung seiner Vertriebspartnerschaft in seinem Firmennamen muss ein Unternehmen beim ProfitBuddy-Support die entsprechenden Unterlagen der zuständigen Steuerbehörden einreichen.

3.6 Treuhandgesellschaften: Anträgen von Treuhandgesellschaften muss ein unterzeichnetes Schreiben beiliegen, in dem der Manager oder Treuhänder der Treuhandgesellschaft ausgewiesen ist.

3.7 Einzelunternehmer und andere Körperschaften: Einzelunternehmer mit eigener Steuernummer und Umsatzsteuer-ID müssen eventuell eine unterzeichnete Erklärung oder Kopie des Eigentumsnachweises oder andere geeignete Unterlagen und Steuerkenndaten von den zuständigen Steuerbehörden einreichen, über die die Einzelunternehmer und andere Körperschaften eingetragen sind.

3.7.1 Vertriebspartner, die Umsatzsteuer abführen: Nach Einreichung der entsprechenden Steuerunterlagen werden dem Mitglied rechtsgültige Steuerbegünstigungen gewährt.

3.8 Änderungen des ProfitBuddy Mitgliedschaftsstatus: Ein ProfitBuddy Mitglied, das seinen Status als ProfitBuddy Einzelmitglied in eine Mitgliedschaft als Teilnehmer eines Unternehmens, einer Personengesellschaft oder einer Treuhandgesellschaft unter dem gleichen Sponsor umwandeln will, ist hierzu berechtigt. Dies erfordert die schriftliche Genehmigung von ProfitBuddy.

3.9 Heirat zwischen ProfitBuddy Mitgliedern: Wenn zwei ProfitBuddy Mitglieder heiraten, können sie ihre getrennten, unabhängigen Organisationen beibehalten.

3.10 Scheidung zwischen ProfitBuddy Mitgliedern: Wenn sich zwei ProfitBuddy Mitglieder mit einer gemeinsamen Mitgliedschaft scheiden lassen, betrachtet ProfitBuddy die Mitgliedschaft weiterhin im Rahmen des ursprünglichen Mitgliedsantrags bis zu dem Zeitpunkt, wenn ProfitBuddy von beiden Parteien schriftlich benachrichtigt wird oder offizielle Gerichtsunterlagen erhält und anderweitig angewiesen wird.

3.11 Tod eines ProfitBuddy Mitglieds: Im Fall des Todes eines ProfitBuddy Mitglieds kann die Mitgliedschaft gemäß Testament oder gesetzlicher Erbfolge an die Erben des Mitglieds übertragen werden. Dies erfordert die schriftliche Genehmigung von ProfitBuddy.

3.12 Übertragung der ProfitBuddy Mitgliedschaft: Ein ProfitBuddy Mitglied darf seine Aufgaben und Pflichten als Mitglied nur dann delegieren oder übertragen, wenn das Formular „Übertragung einer ProfitBuddy Vertriebspartnerschaft“ beim Kundenservice zur Prüfung eingereicht und genehmigt wird. Dem Formular muss eine amtliche Ausweisform beiliegen. Unter keinen Umständen darf ein ProfitBuddy Mitglied seine Vertriebspartnerschaft übertragen und gleichzeitig selbst eine separate Vertriebspartnerschaft übertragen bekommen und dessen Inhaber werden. Dies würde als Responsoring betrachtet. Bei der Übertragung einer Vertriebspartnerschaft wird davon ausgegangen, dass der frühere Inhaber faktisch von seiner ProfitBuddy Position zurückgetreten ist. Gemäß Richtlinie 11.3 „Freiwilliger Austritt“ muss dieses Mitglied 6 Monate warten, bevor es eine neue ProfitBuddy Position annehmen kann.

3.13 Änderungen des ProfitBuddy Mitgliedschaftskontos: Für Kontoänderungen wie Änderungen am eingetragenen ProfitBuddy Mitgliedschaftsnamen, an der Rechnungsadresse, am Firmennamen oder an der Steuernummer muss das Formular „Änderung von Name/Steuernummer/Umsatzsteuer-ID“  bei dem ProfitBuddy-Support eingereicht werden. Zum Hinzufügen von Firmendaten muss der Nachweis einer gültigen Gewerbeerlaubnis oder Eintragung erbracht werden.

3.14 Volljährigkeit: Antragsteller auf eine ProfitBuddy Mitgliedschaft müssen gemäß Gerichtsbarkeit des Wohnorts des Antragstellers volljährig sein.

3.15 Unrichtige Informationen: Bei Angabe von fehlerhaften oder falschen personenbezogenen oder Firmeninformationen bzw. falscher Identifizierung auf einem Mitglieds-, Übertragungs- oder Verlegungsantrag kann die ProfitBuddy-Mitgliedschaft von ProfitBuddy gekündigt werden.

4. VERANTWORTLICHKEITEN FÜR MITGLIEDERR

4.1 Allgemeines: Ein ProfitBuddy Mitglied muss sich an den ProfitBuddy Ethikkodex, die Geschäftsbedingungen, den Mitgliedsantrag, den Vergütungsplan, sämtliche Vertragsverpflichtungen sowie geltende Bundes-, Landes- und Kommunalgesetzgebung halten.

4.2 Status als unabhängiger Auftragnehmer: Ein ProfitBuddy Mitglied ist unabhängiger Auftragnehmer und verantwortlich für seine eigenen Geschäftsausgaben, Entscheidungen und Handlungen.

Ein ProfitBuddy Mitglied darf sich nicht als Vertreter, Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Joint-Venture-Partner des Unternehmens ausgeben. Ein Vertriebspartner darf im Namen des Unternehmens keine Einkäufe tätigen oder Rechtsgeschäfte eingehen.

Die Arbeitszeiten, Geschäftsausgaben und Geschäftspläne eines ProfitBuddy Mitglieds werden nicht von dem Unternehmen vorgeschrieben. Ein ProfitBuddy Mitglied darf keine Erklärungen in gedruckter oder mündlicher Form abgeben, die etwas anderes aussagen oder stillschweigend andeuten.

Ein ProfitBuddy Mitglied ist vollkommen selbst verantwortlich für seine sämtlichen mündlichen und/oder schriftlichen Aussagen hinsichtlich der Produkte, Dienstleistungen und des Vergütungsplans, die nicht ausdrücklich in offiziellen Firmendokumenten enthalten sind. Das ProfitBuddy Mitglied willigt ein, das Unternehmen gegenüber jeglichen Ansprüchen, Schadensersatzansprüchen und anderen Kosten (einschließlich Anwaltskosten) schadlos zu halten, die durch irgendwelche Erklärungen oder Handlungen des ProfitBuddy Mitglieds entstehen, die außerhalb dieses Vertragsinhalts liegen. Bei Vertragskündigung behalten die Bestimmungen dieses Abschnitts ihre Gültigkeit.

4.3 Unfairer Wettbewerb und „Downline-Raiding“: Ein ProfitBuddy  Mitglied darf nicht versuchen, andere Mitglieder zu überreden den Sponsor innerhalb von ProfitBuddy zu wechseln („Downline-Raiding“). Dieses Verhalten stellt einen Kündigungsgrund dar.

4.4 Produktversprechen: Ein ProfitBuddy Mitglied darf keine Versprechen bezüglich Tradingergebnissen oder irgendwelche unzulässigen Erklärungen hinsichtlich ProfitBuddy oder irgendwelchen ProfitBuddy Produkten abgeben. ProfitBuddy bietet Softwarelösungen für das Traden mit Kryptowährungen an. Der Erfolg hängt ausschließlich von der Konfiguration des Nutzers ab. Dementsprechend ist es ProfitBuddy Mitgliedern untersagt, irgendwelche Versprechen abzugeben, dass ProfitBuddy Produkte von alleine Geld verdienen oder gewisse Renditen sicher seien.

4.5 Verdienst- und Geschäftschancenversprechen: Ein ProfitBuddy Mitglied darf keine unangemessene, irreführende oder andere Fehldarstellung der Ertrags- oder Verdienstmöglichkeit abgeben. Verdienstgarantien oder -erwartungen jeglicher Art sind untersagt, genau wie die Offenlegung oder Zurschaustellung von Bonusschecks (auch als Kopie) oder gleichartigen Nachweisen.

4.6 Versprechen über zukünftiges Wachstum: Ein ProfitBuddy Mitglied darf nicht stillschweigend andeuten oder behaupten, dass das derzeitige Produkt- und Dienstleistungsangebot in Zukunft um zusätzliche Produkte und Dienstleistungen erweitert wird oder dass Verbesserungen des Vergütungsplans bevorstehen oder dass bestimmte Länder, Territorien oder Regionen in Kürze zu den Ländern, Territorien oder Regionen hinzukommen, wo ProfitBuddy geschäftlich tätig ist, außer wenn oder bis zu dem Zeitpunkt, zu dem dies durch ProfitBuddy öffentlich bekanntgegeben wird.

4.7 Behauptungen über behördliche Befürwortung: Ein ProfitBuddy Mitglied darf nicht erklären, dass der ProfitBuddy Vergütungsplan oder irgendwelche Produkte in diesem Zusammenhang von irgendeiner staatlichen Behörde genehmigt, gesponsert oder befürwortet wurden.

4.8 Internationaler Vertrieb: Ein ProfitBuddy Mitglied darf ProfitBuddy Produkte nicht in Ländern, Territorien oder Regionen vertreiben, wo der Vertrieb solcher Produkte nicht von ProfitBuddy zugelassen ist. Ein ProfitBuddy Mitglied darf Produkte, die speziell für einen bestimmten Markt verfügbar sind, während des Aufenthalts in diesem Markt kaufen, diese Produkte aber nicht in einem anderen Markt weiterverkaufen.

4.9 Kündigung der ProfitBuddy Mitgliedschaft: Einem ProfitBuddy Mitglied, das nach Auslaufen der jährlichen Vertriebspartnerschaft (s. Vergütungsplan) diese nicht erneuert, wird die ProfitBuddy Mitgliedschaft automatisch von ProfitBuddy gekündigt. Diese kann jederzeit durch Zahlung der jährlichen Gebühr erneuert werden.

4.10 Meldung unethischen Verhaltens: Beschwerden sollten generell an die Upline-Sponsoren des ProfitBuddy Mitglieds gerichtet und durch diese abgewickelt werden. Ein ProfitBuddy Mitglied, das eine bestimmte Beschwerde über ein anderes ProfitBuddy Mitglied oder Kenntnis von irgendeiner Missachtung der Geschäftsbedingungen durch ein anderes ProfitBuddy Mitglied hat, sollte eine solche Beschwerde schriftlich oder per E-Mail an den Support von ProfitBuddy richten, um die negativen Aspekte im Zusammenhang mit solchen Beschwerden minimal zu halten. Die Beschwerde sollte folgende Informationen umfassen: Mitglied, das den Verstoß begangen hat, schriftliche Beschreibung des Verstoßes sowie unterstützende Unterlagen (sofern vorhanden) wie beispielsweise eine vom Mitglied gesendete E-Mail.

4.11 Kein Verzicht der Richtliniendurchsetzung: Das Versäumnis von ProfitBuddy, irgendwelche dieser Geschäftsbedingungen einem ProfitBuddy Mitglied gegenüber durchzusetzen, bedeutet keinen Verzicht von ProfitBuddy auf das Recht zur Durchsetzung irgendwelcher solcher Bestimmungen gegenüber demselben ProfitBuddy Mitglied oder irgendeinem anderen ProfitBuddy Mitglied.

4.12 ProfitBuddy Mitgliederlisten: Listen von ProfitBuddy Mitgliedern („Listen“), weder teilweise noch vollständig und weder von ProfitBuddy Mitgliedern, ProfitBuddy, noch von Dritten erstellt, sind vertrauliche und firmeneigene Daten von ProfitBuddy. Listen werden dem ProfitBuddy Mitglied zum exklusiven und eingeschränkten Gebrauch zur Verfügung gestellt mit der einzigen Absicht, Schulung, Unterstützung und Betreuung der Downline des Mitglieds zu erleichtern und das ProfitBuddy Geschäft des ProfitBuddy Mitglieds zu fördern.

4.14 Der Verkauf sowie die Benutzung von ProfitBuddy-Produkten mit anderen, nicht von ProfitBuddy legitimierten, Software-Inhalten ist strikt untersagt. Eine Zuwiderhandlung führt zur sofortigen Kündigung der ProfitBuddy Mitgliedschaft.

5. SPONSORING

5.1 Sponsoring: Sponsoring ist ein wichtiger Aspekt der ProfitBuddy Mitgliedschaft und beinhaltet zahlreiche Vorteile und Verantwortlichkeiten. Ein ProfitBuddy Mitglied kann als Sponsor für neue Mitglieder auftreten, sofern der Sponsor gute Beziehungen mit ProfitBuddy pflegt.

5.2 Informationen an potenzielle ProfitBuddy Mitglieder: Ein Sponsor muss jedem potenziellen ProfitBuddy Mitglied eine Kopie der aktuellen Geschäftsbedingungen aushändigen. Dies muss vor oder bei der Aushändigung eines ProfitBuddy Mitgliedsantragsformulars an eine solche Person geschehen. Stellt das potenzielle neue Mitglied den Antrag online, muss der Antragsteller durch Markieren des Kästchens anzeigen, dass er alle Geschäftsbedingungen akzeptiert. Diese Geschäftsbedingungen können im Rahmen der Online-Antragstellung heruntergeladen und ausgedruckt werden.

5.3 ProfitBuddy Downline-Platzierung: Ein ProfitBuddy Mitglied darf nur eine persönlich gesponserte Person in seine ProfitBuddy Downline platzieren. Die Platzierung von Personen in anderen Lines (einschließlich „Crosslines“) ist untersagt.

5.4 Änderung des Sponsoring: Änderungen an Sponsoren und Platzierungen sind allgemein untersagt. Wenn ein ProfitBuddy Mitglied gesponsert wird, ist ProfitBuddy der Schutz dieser Beziehung wichtig, außer ein ProfitBuddy Mitglied verhält sich als Sponsor unethisch oder es tritt bei der Platzierung ein versehentlicher Fehler auf. Der Wechsel des Sponsors kann ebenfalls gewährt werden, wenn der Antrag auf eine Änderung einen außerordentlichen Umstand darstellt oder auf irgendein Versäumnis eines Sponsors zurückgeht, entsprechend den Richtlinien und ethischen Grundsätzen von ProfitBuddy zu handeln. Wenn eine Änderung des Sponsoring vom Kundenservice geprüft und genehmigt wurde, muss zur abschließenden Durchführung ein unterzeichnetes Genehmigungsformular „Änderung des Sponsors“ vom derzeitigen Sponsor, den nächsten 2 Uplines durch die Sponsoringlinie und dem neuen Sponsor bei ProfitBuddy eingereicht werden. Für diesen Antrag ist eine Gebühr von 50 Euro (oder aktuelle Gebühr) fällig.

Falls bei der Platzierung ein versehentlicher Fehler aufgetreten ist, muss die Änderung innerhalb von fünf (5) Werktagen ab dem ursprünglichen Eintrittsdatum beantragt und durchgeführt werden. Falls ein Antrag auf Änderung der Platzierung später als fünf Tage nach dem Eintrittsdatum eingeht, findet eine Prüfung durch ProfitBuddy statt. Für diesen Antrag ist eine Gebühr von 50 Euro (oder aktuelle Gebühr) fällig. Für diese Änderung muss das Mitglied ein Formular „Umzug der Vertriebspartnerschaft“ einreichen. Wenn das ausgefüllte Formular „Umzug der Vertriebspartnerschaft“ eingereicht wurde, akzeptiert das Mitglied gegebenenfalls die Bearbeitungsgebühr. ProfitBuddy bearbeitet einen solchen Änderungsantrag nur, wenn alle erforderlichen Unterschriften vorhanden sind.

Zudem darf das Mitglied, dessen Position geändert werden soll, in der Zwischenzeit niemanden gesponsert haben oder einen untergeordneten Vertriebspartner haben. Jegliche Änderungen, aus welchem Grund auch immer, werden im alleinigen Ermessen von ProfitBuddy vorgenommen. Eine Änderung des Sponsoring kann dann stattfinden, wenn das Mitglied seine Mitgliedschaft kündigt und die erforderlichen sechs Monate wartet, um erneut als Sponsor aufzutreten. Siehe 11.2 „Freiwilliger Austritt“.

5.5 Weltweites Sponsoring: Ein ProfitBuddy Mitglied kann Personen in seinen Downlines aus anderen Ländern sponsern, wo ProfitBuddy derzeit geschäftlich tätig ist.

6. BESTELLUNG VON PRODUKTEN

6.1 Bestellrichtlinien:

Bei der Produktbestellung durch ProfitBuddy Mitglieder gelten die folgenden Richtlinien:

6.1.1 Produktbestellungen durch ProfitBuddy Mitglieder sind online möglich.

6.1.2 Bezahloptionen: ProfitBuddy akzeptiert Paypal, Sofortüberweisung, Vorkasse und Bitcoin als Zahlungsform für Produkte.

6.1.3 Produktbestellungen werden im Allgemeinen innerhalb von zwei bis drei (2–3) Werktagen ausgeliefert.

6.1.4 Nach Erhalt der Produktlieferung sollten ProfitBuddy Mitglieder die Lieferung umgehend prüfen, um festzustellen, ob die Bestellung vollständig und  Zustand ist.

6.1.5 Falls bei der Bestellabwicklung festgestellt wird, dass ein Artikel nicht vorrätig ist, erhält der Artikel den Status „Lieferrückstand“ und wird ohne Zusatzgebühren an Sie ausgeliefert, wenn er wieder verfügbar ist. Bitte wenden Sie sich an den ProfitBuddy Support, wenn Sie sich nach Ihrem Bestellstatus erkundigen möchten.

6.1.6 Uns ist eine schnelle Bestellabwicklung wichtig. Aus diesem Grund ist es ungünstig, eine Bestellung zu ändern, die bereits bearbeitet wird. Rufen Sie innerhalb von 24 Stunden beim Kundensupport an, um herauszufinden, ob Ihrem Wunsch nach Änderung oder Stornierung einer Bestellung entsprochen werden kann. Falls wir Ihrem Wunsch nicht entsprechen können, senden Sie den oder die entsprechenden Artikel einfach zurück. Sie erhalten dann eine Gutschrift in Ihrem Konto, die Sie bei Ihrem nächsten Kauf einlösen können. ProfitBuddy ist nicht für irgendwelche Gebühren im Zusammenhang mit einer solchen Rücksendung verantwortlich.

Bestellbeschränkungen: Ein ProfitBuddy Mitglied darf keine Bestellungen im Namen eines anderen ProfitBuddy Mitglieds erteilen. ProfitBuddy, INC. akzeptiert ausschließlich Bestellungen, die im Namen der eigenen ProfitBuddy Mitgliedschaft des ProfitBuddy Mitglieds erteilt wurden.

6.1.7 ProfitBuddy ist nicht verantwortlich für anfallende Versandgebühren, wenn der Empfänger die Lieferung aus irgendeinem Grund nicht annehmen kann. Das Mitglied / der Kunde, der die Bestellung aufgibt, muss gewährleisten, dass die angegebene Lieferadresse eine aktuelle, gültige Adresse ist. Das Mitglied ist verantwortlich für alle zusätzlichen Versandgebühren, die aufgrund einer Nichtbeachtung der oben beschriebenen Richtlinien sowie des Punktes 6.1.4 angefallen sind.

7. RÜCKGABEN

7.1 Produktrückgaben – allgemeine Informationen/Schnellübersicht

7.1.1 ProfitBuddy bietet eine gesetzliche 14-tägige Widerrufsfrist (ausgenommen sind digitale Güter) an. ProfitBuddy erstattet den vollen Kaufpreis (abzüglich Versandgebühren), solange der Rückerstattungsantrag innerhalb von 14 Tagen ab ursprünglichem Bestelldatum des Produkts durch den Kunden oder das Mitglied, bei ProfitBuddy eingeht. Es müssen alle Packungen zurückgesendet werden.

7.1.2 Das ProfitBuddy Mitglied kann die Produkte dann an die vom Kundenservice mitgeteilte Adresse zurücksenden. Das ProfitBuddy Mitglied ist für die Versandkosten verantwortlich.

7.1.3 Entsprechend autorisierte Pakete werden abgewickelt, und das ProfitBuddy Mitglied erhält seine Rückerstattung.

7.1.4 Um eine Rückerstattung zu erhalten, müssen sämtliche Produkte enthalten sein, die in der betreffenden Bestellung enthalten waren.

7.1.5 Bei Rückgaben werden alle Provisionen aufgrund des ursprünglichen Kaufs zurückgehalten. Provisionen für den Sponsor des Mitglieds werden ebenfalls zurückgehalten und abgezogen. Durch diese Rückgabe erzeugte Mengenprovisionen werden ebenfalls von der gesamten Upline abgezogen.

7.2 Gewährleistung:

7.2.1 Dauer der Gewährleistung: Für elektrische Geräte herrscht eine gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 Monaten, so auch bei ProfitBuddy.

7.2.2 Inanspruchnahme der Gewährleistung: Senden Sie das Formular „Gewährleistung“ ausgefüllt an den Support.

7.2.3 Abwicklung der Gewährleistung: Nach positiver Prüfung des Antrages wird schnellstmöglich entweder das reparierte, voll funktionsfähige Gerät oder ein neues Gerät an die vereinbarte Lieferadresse gesendet. Die Versandkosten sind vom Antragsteller zu zahlen.

 

 

8. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie die Bestellung aufgegeben haben.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der ProfitBuddy UG (haftungsbeschränkt), Fischerrain 2, 97421 Schweinfurt mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail), über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular (Download im Backoffice) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 
 Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an ... uns oder an [hier sind gegebenenfalls der Name und die Anschrift der von Ihnen zur Entgegennahme der Waren ermächtigten Person einzufügen] zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

9. WERBUNG UND PRODUKTDARSTELLUNG

9.1 Werbung: ProfitBuddy unterstützt ProfitBuddy Mitglieder bei der Bewerbung der Produkte und Marketingchancen von ProfitBuddy gemäß entsprechenden Richtlinien. Missachtung dieser Richtlinien kann zu einem Ansehensverlust von ProfitBuddy und seinen Produkten führen und unerwünschte Publicity und mögliche gerichtliche Schritte nach sich ziehen. Jegliches von einem ProfitBuddy Mitglied verwendete Werbematerial muss deutlich mit dem Hinweis „Unabhängiger ProfitBuddy Vertriebspartner“ gekennzeichnet sein.

9.2 Selbstproduzierte Werbeartikel: ProfitBuddy, INC. rät ProfitBuddy Mitgliedern davon ab, ihre eigenen Werbeartikel für den eigenen Gebrauch zu produzieren. ProfitBuddy Mitgliedern ist es untersagt, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von ProfitBuddy, Werbeartikel für den Wiederverkauf zu produzieren.

9.3 Markennamen: Ein ProfitBuddy Mitglied hat keine Berechtigung zum Gebrauch des intellektuellen Eigentums von ProfitBuddy. Dies beinhaltet unter anderem Copyrights, Marken, Logos, Geschäftsgeheimnisse oder jegliche markanten Werbesprüche oder Redewendungen, mit denen ProfitBuddy das Geschäft der ProfitBuddy Mitglieder fördert. Darüber hinaus darf ein ProfitBuddy Mitglied keine Anrechte, Besitzrechte oder Ansprüche an Name, Marken, Logos oder Geschäftsgeheimnissen von ProfitBuddy und seinen Produkten erhalten, ob durch Gebrauch oder Einreichung eines Marken- oder Copyrightantrags.

9.4 Elektronische und massenmediale Werbung: Elektronische und massenmediale Werbung ist untersagt. Ein ProfitBuddy Mitglied darf ProfitBuddy seine Produkte und Dienstleistungen ohne vorherige schriftliche Genehmigung (die im Ermessen von ProfitBuddy zurückgehalten werden kann) nicht über Fernsehen, Kabelfernsehen, Radio, Zeitungen, E-Mail oder jegliche andere Form der elektronischen und massenmedialen Werbung bewerben.

9.5 Telemarketing: Jedes Mitglied, das ProfitBuddy Produkte über das Telefon vermarktet, muss alle geltenden gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Telefonmarketing und -werbung einhalten, einschließlich der Eintragung als Telemarketer.

9.6 Nutzung von Internet/Websites: Wir befürworten die Nutzung unserer replizierten Websites. ProfitBuddy Mitglieder dürfen aber gemäß folgenden Richtlinien die ProfitBuddy Geschäftschance und Produkte im Internet durch Erstellung einer Webseite, Startseite oder Website bewerben:

1. Auf einer von einem Mitglied erstellten Website darf kein Inhalt verwendet werden, der nicht ausdrücklich in den offiziellen Materialien oder auf der offiziellen Website des Unternehmens enthalten ist.

2. Die Verwendung von ProfitBuddy im URL einer von einem Mitglied erstellten Website ist strengstens untersagt.

3. Alle von einem Mitglied erstellten Websites müssen vom Unternehmen genehmigt werden und unterliegen der ständigen Kontrolle und Genehmigung durch ProfitBuddy.

4. Die Verwendung von anderen Online-Einkaufskörben als dem ProfitBuddy Member Back Office zum Verkauf von ProfitBuddy Produkten ist strengstens untersagt, da diese Form des Verkaufs den persönlichen Kontakt ausschließt, der in einer vernetzten Umgebung vorhanden sein sollte.

9.7 Unternehmensaufzeichnungen: Einem ProfitBuddy Mitglied ist es untersagt irgendwelche Audio-, Video- oder anderen Aufzeichnungen von ProfitBuddy-gesponserten Veranstaltungen, Telekonferenzen, Vorträgen oder Treffen zum Verkauf oder für den persönlichen oder geschäftlichen Gebrauch zu produzieren.

9.8 Aufzeichnungen von ProfitBuddy Mitgliedern: Einem ProfitBuddy Mitglied ist es untersagt, ohne die vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung von ProfitBuddy Aufnahmen von irgendwelchen Veranstaltungen, Vorträgen, Telekonferenzen oder Treffen Audio- oder Videopräsentationen aufzuzeichnen, anzufertigen oder herzustellen.

9.9 Presseanfragen: Für einen präzisen und konsistenten Informationsfluss sollte ein Mitglied Presseanfragen zu beliebigen Aspekten von ProfitBuddy, seinen Produkten oder ProfitBuddy

9.10 Gesprächsannahme am Telefon: Einem ProfitBuddy Mitglied ist es untersagt, ein Telefongespräch auf eine Art und Weise anzunehmen, die Anrufern den Eindruck vermitteln könnte, sie hätten die Unternehmenszentrale oder eine Niederlassung von ProfitBuddy erreicht.

9.11 Überarbeitete Firmenliteratur: Ein ProfitBuddy Mitglied ist dafür verantwortlich, die Downline-Organisation des ProfitBuddy Mitglieds über neue ProfitBuddy Informationen zu benachrichtigen. Neue ProfitBuddy Richtlinien, Formulare und Literatur ersetzen alte Richtlinien, Formulare und Literatur.

 

10. VERGÜTUNG UND GEBÜHREN

10.1 Vergütung und Gebühren für ProfitBuddy Mitglieder: Ein ProfitBuddy Mitglied wird entsprechend dem ProfitBuddy Vergütungsplan vergütet, der für das Land gilt, in dem die Person, der die ProfitBuddy Mitgliedschaft gehört, ihren Wohnsitz hat. Dies ist in Anhang A zu diesen Geschäftsbedingungen unten genauer erklärt. Die in der Broschüre „ProfitBuddy Vergütungsplan“ (oder auf der Website von ProfitBuddy) beschriebenen Richtlinien regeln die Ertragsauszahlung im Rahmen des Vergütungsplans und die Gebühren, die ProfitBuddy Mitgliedern berechnet werden. Der „ProfitBuddy Vergütungsplan“ ist Teil dieser Geschäftsbedingungen. Alle ProfitBuddy Mitglieder sind verpflichtet sämtliche Geschäftsbedingungen, einschließlich solcher im ProfitBuddy Vergütungsplan, zu akzeptieren.

10.2 Qualifikation: Ein ProfitBuddy Mitglied ist voll und ganz dafür verantwortlich, die Qualifikationsanforderungen des ProfitBuddy Mitglieds zu erfüllen. ProfitBuddy garantiert keine Vergütungsbeträge für irgendein ProfitBuddy Mitglied. Qualifizierte Mitglieder müssen für den Verdienst eine einfache Anforderung erfüllen. Diese lautet wie folgt:

 Sie müssen über eine aktive Vertriebspartner-Lizenz verfügen. Diese kann im Backoffice für einen Zeitraum von 12 Monaten erworben werden.

10.3 Ertragsgarantien: Einem ProfitBuddy Mitglied wird kein bestimmter Verdienst garantiert oder irgendein Verkaufs-, Gewinn- oder Leistungserfolg zugesichert. Alle Erträge beruhen auf Ihren Anstrengungen und dem Erfolg, den Sie erzielen.

10.4 Provisionszeitraum: Der Provisionsmonat beginnt um 00.00.01 (1 Sekunde nach Mitternacht) jeden Monatsersten und endet um 24.00.00 (Mitternacht) am letzten Tag des jeweiligen Monats. Diese Zeiten sind in mitteleuropäischer Zeit angegeben.

10.5 Bonus-/Provisionsauszahlungen: Provisionen werden monatlich ausbezahlt. Während eines Provisionsmonats verdiente Provisionen (siehe Definition in Abschnitt 10.4 oben) werden nachträglich am zwanzigsten des Folgemonats, in dem sie verdient wurden, ausbezahlt. ProfitBuddy behält sich vor, beantragte Provisionen ohne Angabe von Gründen auf unbestimmte Zeit zurückzuhalten.

10.6 Belastung von Bonusauszahlungen: ProfitBuddy behält sich das Recht vor, die Bonusauszahlung eines ProfitBuddy Mitglieds für jeglichen Betrag, den das ProfitBuddy Mitglied ProfitBuddy schuldet, zu belasten oder zurückzuhalten.

10.7 Dienstleistungsgebühren: ProfitBuddy stellt ProfitBuddy Mitgliedern die meisten ProfitBuddy Mitgliedsdienstleistungen kostenlos bereit. Gelegentlich werden aber von einem ProfitBuddy Mitglied Dienstleistungen angefordert oder benötigt, die zusätzlichen Arbeits- oder Kostenaufwand bei der Recherche oder Bereitstellung erfordern. ProfitBuddy kann für einen solchen Extraaufwand eine angemessene Gebühr berechnen. Das Mitglied wird vor der Erbringung der Dienstleistung oder der Berechnung der Gebühr entsprechend informiert.

10.7.1 Anstelle einer monatlichen Kontoführungsgebühr verfallen Provisionen, die innerhalb von zwei Jahren nicht vom Mitglied abgerufen werden.

11. STORNIERUNG DER PROFITACADEMY, KÜNDIGUNG DER MITGLIEDSCHAFT, DISZIPLINARVERFAHREN, AUSTRITT UND KÜNDIGUNG EINES PROFITBUDDY MITGLIEDS

11.1. Das Stornieren der profitacademy ist nicht notwendig. Dieser Bereich hat keine gesetzliche Widerrufsfrist, sowie lediglich eine Laufzeit von einem Monat. Kein erneuter Zahlungseingang wird als Kündigung verstanden. Eine Aktivierung ist jederzeit durch Zahlung möglich.

11.2 Kündigungsnachricht: Die ProfitBuddy Mitgliedschaft muss schriftlich gekündigt werden. Das Senden einer E-Mail oder das Hinterlassen einer Sprachnachricht beim Kundensupport gilt nicht als Benachrichtigung. Sie können Ihren Kündigungsantrag per Post an ProfitBuddy senden.

11.3 Freiwillige Kündigung: Ein ProfitBuddy Mitglied kann jederzeit freiwillig kündigen, indem ein Kündigungsschreiben bei ProfitBuddy, INC. eingereicht wird. Dieses Schreiben muss von allen, für die ProfitBuddy Mitgliedschaft registrierten Personen und Körperschaften unterzeichnet sein und die Personen und Körperschaften namentlich zusammen mit Steuernummer aufführen. Wenn ein ProfitBuddy Mitglied kündigt, verfällt jeglicher zukünftige Provisionsverdienst für diese Mitgliedschaft. Gekündigte Mitglieder dürfen erst nach einer Wartezeit von sechs Monaten ab Inkrafttreten des Kündigungsdatums unter einem neuen Sponsor erneut beitreten. In diesem Fall wird die zweite ProfitBuddy Mitgliedschaft geprüft. Sollte gemäß Abschnitt 4.3 Downline-Raiding oder unfairer Wettbewerb festgestellt werden, kann diese Mitgliedschaft von ProfitBuddy gekündigt werden.

11.4 Unfreiwillige Kündigung: ProfitBuddy kann einem ProfitBuddy Mitglied ggf. aus wichtigem Grund kündigen. ProfitBuddy hat das Recht, schnell und entschieden zu handeln und eine ProfitBuddy Mitgliedschaft zu beschränken oder zu kündigen, bei der ein Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen, den ProfitBuddy Mitgliedsantrag, die Regelungen des Vergütungsplans oder jegliche geltenden Gesetze, Satzungen und/oder Bestimmungen im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von ProfitBuddy festgestellt werden. Wenn einem ProfitBuddy Mitglied aus wichtigem Grund gekündigt wird, verfällt jeglicher zukünftige Provisionsverdienst für diese Mitgliedschaft. Mitglieder, denen aus wichtigem Grund gekündigt wird, dürfen nur nach spezieller Prüfung und Genehmigung durch ProfitBuddy ein Nießbrauchsrecht in einer anderen Vertriebspartnerfunktion besitzen oder erneut beitreten.

11.5 Disziplinarverfahren: Eine Missachtung der Geschäftsbedingungen zieht entsprechende disziplinarische Maßnahmen nach sich. Nach Abschluss einer disziplinarischen Maßnahme kann ProfitBuddy Einzelheiten einer solchen disziplinarischen Maßnahme bekanntgeben.

11.6 Kündigungsbescheid: Wenn entschieden wird, einem ProfitBuddy Mitglied aus wichtigem Grund zu kündigen, sendet ProfitBuddy einen Kündigungsbescheid per Post an die aktuelle, bei der Unternehmenszentrale hinterlegte Adresse des gekündigten ProfitBuddy Mitglieds. Nach Erhalt des Kündigungsbescheids von ProfitBuddy muss das ProfitBuddy Mitglied unverzüglich sämtliche ProfitBuddy Mitgliedsaktivitäten einstellen und nach Möglichkeit jegliche Websitewerbung entfernen.

11.7 Einspruch gegen die Kündigung: Will ein ProfitBuddy Mitglied Einspruch gegen eine Kündigung einlegen, muss ProfitBuddy den schriftlichen Einspruch innerhalb des im Kündigungsbescheid angegebenen Zeitraums erhalten.

11.8 Auswirkung der Kündigung: Wird eine ProfitBuddy Mitgliedschaft entweder freiwillig vom Mitglied oder unfreiwillig von ProfitBuddy gekündigt, ist diese ProfitBuddy Mitgliedschaft nicht mehr zum Verkauf von ProfitBuddy Produkten oder zum Sponsoring anderer potenzieller ProfitBuddy Mitglieder berechtigt.

11.9 Rechtsstreit: Bei jeglichem Rechtsstreit in Zusammenhang mit den Vereinbarungen zwischen ProfitBuddy Mitgliedern und ProfitBuddy ist Schweinfurt (Deutschland) der zuständige Gerichtsstand. Diese Richtlinien und sämtliche Vereinbarungen zwischen ProfitBuddy und ProfitBuddy Mitgliedern unterliegen der Gesetzgebung Deutschlands und sind für Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger beider Parteien verbindlich.

11.10 Organisatorische Veränderungen nach der Kündigung: Wenn das Unternehmen einem ProfitBuddy Mitglied aus wichtigem Grund kündigt, behält sich ProfitBuddy das Recht vor, die Downline des Vertriebspartners auf eine Art und Weise neu zu organisieren, die dem besten Interesse des Unternehmens dient (Downline sowie Upline).

12. Haftungsausschluss für die Benutzung des ProfitBuddy

12.1 Das Mitglied erkennt an, dass ProfitBuddy für folgende, eventuell auftretende Sachverhalte bei der Benutzung der ProfitBuddy Hardware, mit der darauf laufenden ProfitBuddy-Software, nicht haftbar gemacht werden kann:

- Höhere Gewalt: ein auftretender Stromausfall, der den ProfitBuddy daran hindert eventuell   mögliche Kauf- oder Verkaufaufträge durchzuführen.

- Internetausfall: ein auftretender Internetausfall, der den ProfitBuddy daran hindert eventuell mögliche Kauf- oder Verkaufaufträge durchzuführen.

- Entscheidungen Dritter Parteien: wenn Regulierungsbehörden, Staaten, Börsenanbieter Entscheidungen treffen, die die Benutzbarkeit des ProfitBuddy deutlich bis komplett einschränken.

-  Marktentwicklung: die Marktentwicklung des Bereiches der Kryptowährungen. Die ProfitBuddy-Software prüft an Handelsplätzen für Kryptowährungen vorhandene, durch vorherige Konfiguration des Nutzers zu bestimmende, Daten und führt daraufhin einen Kauf- Verkaufauftrag aus, wenn die Prüfung positiv war.

- unsachgemäßer Gebrauch der Software: mutwilliges Falsch-Bedienen der ProfitBuddy-Software, welches zu Verlusten führt.

Es sei an dieser Stelle nochmal ausdrücklich betont, dass keine Renditeversprechen getätigt werden. Das Produkt ProfitBuddy ist ein Werkzeug, welches vom Benutzer selbst konfiguriert wird um eben mit dieser Konfiguration eventuell möglich Kauf- und Verkaufaufträge an Kryptowährungs-Handelsplätzen automatisch durchzuführen.

13. Haftungsausschluss für die Benutzung der ProfitAcademy

13.1 Das Mitglied erkennt an, dass ProfitBuddy für folgende, eventuell auftretende Sachverhalte bei der Benutzung der ProfitAcademy (E-Learning Plattform für den Bereich Kryptowährungen und das Traden mit Kryptowährungen mithilfe des Gerätes ProfitBuddy), nicht haftbar gemacht werden kann:

- Fehlinformationen im Chat: der Live-Chat ist eine Plattform, auf der sich Mitglieder zusammenfinden können, um Fragen zu stellen, sich Wissen anzueignen oder auch Tipps zum Einstellen des ProfitBuddys zu holen. Die Antworten finden durch ebenso private Nutzer statt. ProfitBuddy gibt keine Garantie für die Richtigkeit der Informationen.

- Empfehlung mit Kryptowährungen zu handeln: das Handeln mit Kryptowährungen birgt das Risiko eines Totalverlustes. ProfitBuddy gibt keinerlei Anweisung sein Geld in Kryptowährungen zu investieren.

- Fehlinformationen: die ProfitAcademy wurde nach bestem Wissensstand erstellt. Wenn diverse Informationen zu Schäden des Nutzers führen ist ProfitBuddy nicht haftbar.

 

14. ProfitBuddy SPAM-RICHTLINIE

14.1  Das Mitglied / der Vertriebspartner verpflichtet sich, keine unfaire oder täuschende Werbung zu betreiben. Nichtbeachtung kann zur Kündigung des Mitglieds führen.

14.2 Rechtsauskunft: Das Mitglied / der Vertriebspartner erklärt, dass ProfitBuddy weder in der Vergangenheit noch durch diese Vereinbarung irgendwelche Rechtsauskunft erteilt hat, und erklärt ProfitBuddy gegenüber, dass er Rechtsbeistand bei einem Anwalt seiner Wahl zur Rechtsauskunft bei irgendwelchen Fragen in Zusammenhang mit dieser Vereinbarung einholen wird.

14.3 Unerwünschte kommerzielle Massen-E-Mails: Das Mitglied / der Vertriebspartner verpflichtet sich, keine der Dienste von ProfitBuddy direkt oder indirekt zur Anforderung irgendwelcher Handlungen zu nutzen, die gesetzlich verboten sind oder der illegalen Verbreitung unerwünschter kommerzieller Massen-E-Mails, geläufig als „SPAM“ bezeichnet, dienen. Zudem erklärt das Mitglied / der Vertriebspartner niemals irgendwelche Mail-Headerdaten zu fälschen oder unberechtigt zu verwenden. Nichtbeachtung kann zur Kündigung des Mitglieds führen.

15. Salvatorische Klausel:
Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften. 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Onlineauftritt. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle möchten wir Sie daher über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (BDSG) des Telemediengesetzes (TMG) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

 

Bei Ihren persönlichen Daten können Sie uns vertrauen! Sie werden durch digitale Sicherheitssysteme verschlüsselt und an uns übertragen. Unsere Webseiten sind durch technische Maßnahmen gegen Beschädigungen, Zerstörung oder unberechtigten Zugriff geschützt.

 

 

1. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Diese sind nach § 3 Abs. 1 BDSG Einzelangaben über persönlich oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierunter fallen z. B. Angaben wie Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, ggf. aber auch Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse.

 

 

2. Umfang der Datenerhebung und -speicherung

Damit wir unsere Dienstleistungen tatsächlich erbringen können, benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten. Dies gilt sowohl bei der Zusendung von Informationsmaterial oder bestellter Ware sowie auch bei der Verwaltung der internen Verwaltungssoftware für Vertriebspartner (Backoffice). Sobald ein Artikel im Shop gekauft wurde

 2.1 Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir wofür und auf welcher Rechtsgrundlage?

Personenbezogene Daten sind alle Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, die Sie uns mitteilen, die bei uns entstehen oder sonst von uns erhoben werden. Im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Webshops verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie:

2.2 Stammdaten 

Stammdaten sind Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefon-, Fax- und Mobilnummer, Emailadresse, sowie Ihre Kontoverbindung sowie etwaige freiwillige Angaben (z.B. Kreditkartendaten). Wir verarbeiten Ihre Stammdaten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung des mit Ihnen über unseren Webshop geschlossenen Kaufvertrags. Ohne die Verarbeitung Ihrer Stammdaten ist ein Vertragsschluss und die Vertragsdurchführung nicht möglich. Ferner verarbeiten wir Ihre Stammdaten zur Versendung des von Ihnen abonnierten Email-Newsletter, um Sie über Neuigkeiten und Änderungen innerhalb unseres Angebots zu informieren. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen verarbeiten wir Ihre Stammdaten zu Marketingzwecken, soweit wir daran ein überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO haben.

2.3 Bestelldaten 

Bestelldaten sind die Daten über die von Ihnen getätigten oder abgebrochene Bestellungen, wie z.B. bestellte Artikel, gewählte Zahlungsart und Preise. Diese Daten verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung und Abrechnung vereinbarter Bestellungen. Ihre Bestelldaten werden auch (anderen) ProfitBuddy-Partnern zur Verfügung gestellt, soweit für diese bonusrelevant. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Ohne diese Verarbeitungen Ihrer Bestelldaten ist ein Vertragsschluss und die Vertragsdurchführung nicht möglich. Im Übrigen verarbeiten wir Ihre Bestelldaten zu Marketingzwecken, soweit wir daran ein überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO haben.

2.4 Benutzerkonto 

Um einen Einkauf in unserem Webshop zu tätigen, ist es erforderlich ein Benutzerkonto einzurichten. In diesem Fall speichern wir unter Ihrem Benutzerkonto ("Account") Ihre Stammdaten und Ihre Bestelldaten (Bestellungen). So haben Sie jederzeit die Möglichkeit, nach erfolgter Anmeldung alte Bestellungen einzusehen und weitere Bestellungen aufzugeben, ohne Ihre Daten neu eingeben zu müssen. Diese Daten verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Bereitstellung des von Ihnen gewünschten Benutzerkontos. Ohne die Verarbeitung dieser Daten ist die Bereitstellung des Benutzerkontos nicht möglich.

2.5 Zahlungsart: Datenschutzbestimmungen zu Sofortüberweisung als Zahlungsart

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Sofortüberweisung integriert. Sofortüberweisung ist ein Zahlungsdienst, der eine bargeldlose Zahlung von Produkten und Dienstleistungen im Internet ermöglicht. Sofortüberweisung bildet ein technisches Verfahren ab, durch welches der Online-Händler unverzüglich eine Zahlungsbestätigung erhält. So wird ein Händler in die Lage versetzt, Waren, Dienstleistungen oder Downloads sofort nach der Bestellung an den Kunden auszuliefern.

Betreibergesellschaft von Sofortüberweisung ist die SOFORT GmbH, Fußbergstraße 1, 82131 Gauting, Deutschland.

Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „Sofortüberweisung“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an Sofortüberweisung übermittelt. Mit einer Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in eine zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei der Kaufabwicklung über Sofortüberweisung übermittelt der Käufer die PIN und die TAN an die Sofort GmbH. Sofortüberweisung führt sodann nach technischer Überprüfung des Kontostandes und Abruf weiterer Daten zur Prüfung der Kontodeckung eine Überweisung an den Online-Händler aus. Die Durchführung der Finanztransaktion wird dem Online-Händler sodann automatisiert mitgeteilt.

Bei den mit Sofortüberweisung ausgetauschten personenbezogenen Daten handelt es sich um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird Sofortüberweisung andere personenbezogene Daten auch dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen Sofortüberweisung und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von Sofortüberweisung unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

Sofortüberweisung gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber Sofortüberweisung zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Sofortüberweisung können unter https://www.sofort.com/ger-DE/datenschutzerklaerung-sofort-gmbh/ abgerufen werden.

 

 

2.6 Verkehrsdaten 

Verkehrsdaten sind Daten über Ihre Nutzung der Internetseite unseres Webshops, z.B. welche Seiten Sie wann und wie lange aufgerufen haben. Bei jeder Nutzung einer Seite unseres Webshops werden Daten über diese Nutzung in einer Protokolldatei anonymisiert gespeichert. Personenbezogene Daten werden nicht erhoben, insbesondere wird auch Ihre IP-Adresse und Browser-Eigenschaften nicht erhoben. Zu Plug-ins und Cookies siehe Ziffern 4 und 5. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Verkehrsdaten ist in allen Fällen unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Sie uns mit der Erbringung einer Dienstleistung oder der Zusendung von Ware beauftragen, erheben und speichern wir Ihre persönlichen Daten grundsätzlich nur, soweit es für die Erbringung der Dienstleistung oder die Durchführung des Vertrages notwendig ist. Dazu kann es erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die wir zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsabwicklung einsetzen. Dies sind z. B. Transportunternehmen oder andere Service-Dienste.

Nach vollständiger Vertragsabwicklung bzw. der Kündigung Ihrer Vertriebspartnerschaft und/oder Ihres Nutzeraccounts werden Ihre Daten gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüberhinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben.

 

Wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für unseren Newsletter angemeldet haben, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse auch über die Vertragsdurchführung hinaus für eigene Werbezwecke, bis Sie sich vom Newsletter-Bezug abmelden.

 

 

3. Erhebung und Speicherung von Nutzungsdaten

Zur Optimierung unserer Webseite sammeln und speichern wir Daten wie z. B. Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, die Seite, von der Sie unsere Seite aufgerufen haben und ähnliches, sofern Sie dieser Datenerhebung und -speicherung nicht widersprechen. Dies erfolgt anonymisiert, ohne den Benutzer der Seite persönlich zu identifizieren. Ggf. werden Nutzerprofile mittels eines Pseudonyms erstellt. Auch hierbei erfolgt keine Verbindung zwischen der hinter dem Pseudonym stehenden natürlichen Personen mit den erhobenen Nutzungsdaten zur Erhebung und Speicherung der Nutzungsdaten setzen wir auch Cookies ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und zur Speicherung von statistischen Information wie Betriebssystem, Ihrem Internetbenutzungsprogramm (Browser), IP-Adresse, der zuvor aufgerufene Webseite (Referrer-URL) und der Uhrzeit dienen. Diese Daten erheben wir ausschließlich, zu statistischen Zwecken, um unseren Internetauftritt weiter zu optimieren und unsere Internetangebote noch attraktiver gestalten zu können. Die Erhebung und Speicherung erfolgt ausschließlich in anonymisierter oder pseudonymisierter Form und lässt keinen Rückschluss auf Sie als natürlich Person zu.

 

4. Widerspruchsrecht

Sie können der Datenverarbeitung zu Marketingzwecken jederzeit widersprechen. Dies gilt insbesondere der Verwendung Ihrer Daten zur Versendung des Marketing-Newsletters. Wir sind dann gesetzlich verpflichtet, die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung zu beenden.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die unter Ziffer 9 angegebene Stelle. Wir werden daraufhin prüfen, ob unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung auch in Ihrem Fall überwiegt oder ob aufgrund Ihrer besonderen Situation Ihre Interessen überwiegen. In letzterem Fall werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Ihrem Widerspruch einstellen. Wir werden in diesem Fall vorhandene und evtl. zukünftige Bestellungen nicht abwickeln können.

5. Weitergabe an Dritte 

5.1 Weitergabe von Daten an Auftragsverarbeiter

Teilweise setzen wir Dienstleister unter Beachtung der gesetzlichen Anforderungen im Wege einer Auftragsverarbeitung, d.h. in unserem Auftrag, nach unseren Weisungen und unter unserer Kontrolle ein.

Auftragsverarbeiter sind insbesondere technische Dienstleister, derer wir uns zur Bereitstellung der Webseite und praktischen Erbringung unserer Dienste bedienen, z.B. Dienstleister für Softwarewartung, Rechenzentrumsbetrieb und technisch notwendige Cookies. Für die praktische Durchführung von Werbung und Marketing setzen wir ebenfalls Auftragsverarbeiter ein, z.B. Dienstleister für Email-Versand und Analyse-Cookies.

In diesen Fällen bleiben wir für die Datenverarbeitung verantwortlich; die Weitergabe und Verarbeitung personenbezogener Daten an bzw. durch unsere Auftragsverarbeiter beruht auf der Rechtsgrundlage, die uns die Datenverarbeitung jeweils erlaubt. Eine gesonderte Rechtsgrundlage ist nicht erforderlich.

5.2 Datenübermittlung an Dritte

Soweit nicht oben erläutert, geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an andere Dritte für Marketingzwecke weiter.

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit (i) dies zur Abwicklung der Vertragsbeziehung notwendig ist (insbesondere die Übermittlung an Partner, für die Ihre Bestellung bonusrelevant ist), (ii) wir gesetzlich dazu verpflichtet sind oder (iii) es zur Durchsetzung der Vertragsbeziehung oder anderer mit Ihnen geschlossenen Vereinbarungen sowie unserer Rechte und Forderungen erforderlich sein sollte.

Sofern ausnahmsweise ein Partner, für den Ihre Bestellung bonusrelevant ist, in einem Drittland außerhalb des Europäischen Wirtschafstraums sitzt, werden die Daten nur übermittelt, sofern die Voraussetzungen dafür nach der DSGVO gegeben sind, insbesondere also wenn beim Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt ist.

6. Sicherheit

Wir ergreifen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, insbesondere um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind. Die Maßnahmen werden ständig den verbesserten technischen Möglichkeiten angepasst.

 

 7. Verlinkungen

Wir verwenden Verlinkungen auf andere Internetpräsenzen von uns bei Webseiten und Diensten Dritter, z.B. auf Social-Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Youtube. Für die Datenverarbeitung von solchen anderen Dienste-Erbringern auf deren Webseiten sind ausschließlich diese Dritte verantwortlich und es gelten deren Datenschutzhinweise.

 

8. Cookies

Diese Website verwendet Cookies um sogenannten Sitzungen zu erzeugen. Die Daten werden dabei auf dem Server gespeichert und nach spätestens 24 Stunden gelöscht. Zusätzlich werden von Google-Analytics(sofern verwendet) Cookies gesetzt. Details dazu weiter unten im Abschnitt Google-Analytics. Das blockieren oder ablehnen von Cookies kann unter Umständen Funktionalität dieser Website beeinträchtigten.

 

9. Datenschutzerklärung für Twitter

Unsere Website verwendet Funktionen von Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Bei Aufruf unserer Seiten mit Twitter-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Twitter aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Twitter übertragen. Besitzen Sie einen Twitter-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Twitter-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Twitter aus. Interaktionen, insbesondere das Anklicken eines „Re-Tweet“-Buttons werden ebenfalls an Twitter weitergegeben. Mehr erfahren Sie unter twitter.com/privacy.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

 

 

10. Datenschutzerklärung für Facebook

Unsere Website verwendet Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA . Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Interaktionen, insbesondere das Nutzen einer Kommentarfunktion oder das Anklicken eines „Like“- oder „Teilen“-Buttons werden ebenfalls an Facebook weitergegeben. Mehr erfahren Sie unter de-de.facebook.com/about/privacy.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

11. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange der Zweck der Speicherung bestehen bleibt und die Speicherung erfordert. Ihre Stammdaten und Bestelldaten werden so lange gespeichert, wie zur Abwicklung der Bestellung notwendig oder wenn die Speicherung in unionsrechtlichen und nationalen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften vorgesehen ist.

Ausschließlich zu Marketingzwecken gespeicherte Daten, also insbesondere die Verkehrsdaten, werden gelöscht, sofern nicht unser berechtigtes Interesse an der Speicherung fortbesteht.

12. Ihre Rechte

Sie sind nach der DSGVO berechtigt, von uns Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, Ihr Recht auf Übertragbarkeit der Daten und Ihr oben beschriebenes Widerspruchsrecht geltend zu machen sowie erteilte Einwilligungen zu widerrufen. Sofern die DSGVO diese Rechte an Voraussetzungen knüpft, gilt dies jedoch nur, wenn diese erfüllt sind.

Nutzen Sie zur Geltendmachung Ihrer Rechte bitte die oben angegebenen Kontaktdaten. Bei der Geltendmachung ist Ihre Identität nachzuweisen, um Auskünfte gegenüber unberechtigten Dritten zu vermeiden.

Zudem sind Sie berechtigt, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf. Sofern Sie Zweifel an der Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten haben, informieren Sie uns bitte, so dass wir dies klären können.

13. Änderungen der Datenschutzerklärung

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich sein, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

Stand, Mai 2018

 

 

 

ENDE DATENSCHUTZERKLÄRUNG